Logo_gut_wetter.png

Pfingstgesellschaft Ahlsdorf 1824 e.V.

Die Pfingstgesellschaft Ahlsdorf wurde 1824 von den damaligen Pfingstburschen gegründet. Unser Sitz ist in Ahlsdorf und wir sind ein aktiver Verein der sich hauptsächlich um die Ausrichtung des Pfingstfestes, dem sogenannten "Pfingsttanz", kümmert. 

Die Pfingstgesellschaft Ahlsdorf besteht zur Zeit aus 27aktiven Mitgliedern, 15 passiven Mitgliedern und 12 Jungs zwischen 3 und 16 Jahren, welche als kleine Läufer im Verein mitwirken.

Hinzu kommen noch viele Helfer, die uns nicht nur zu Pfingsten unterstützen und ohne die die Durchführung des Pfingstfestes nicht realisierbar wäre.

Startseite_web2.jpg

"Pfingsttanz" ist offiziell
immaterielles Kulturerbe der UNESCO

IK_logo_cmyk.jpg

Seit 2018 ist der "Pfingsttanz" offiziell auf die bundesweite UNESCO - Liste  des  immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden.

Nach mehrjähriger Bewerbungsphase wurde der "Pfingsttanz als Basis der kommunalen Entwicklung in der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund - Helbra", in das Register Guter Praxisbeispiele des bundesweiten Verzeichnisses des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Die offizielle Begründung und Erläuterung findet ihr im Link unten.

Link zur bundesweiten UNESCO - Liste

Vorstand der Pfingstgesellschaft Ahlsdorf

Der Vorstand gliedert sich bei uns in 6 Vorstandsmitglieder auf.

Es gibt den 1.Vorstand bis 4. Vorstand. Hinzu kommen noch der Amtmann und der Tanzmeister.

Amtmann: Carsten Ecke

Tanzmeister: Marcel Bonk

1. Vorstand: Stefan Ecke

2. Vorstand: Martin Eichler

3. Vorstand: Michael Drescher

4. Vorstand: Sebastian Haufe

Das Wappen der Pfingstgesellschaft
logo bunt.JPG
Kopf2014_bunt_heller.png

Das Wappen der Pfingstgesellschaft Ahlsdorf zeigt das Gesicht eines Pfingstburschen mit traditioneller Kleidung eines Läufers. Es entstand in den 1950er Jahren und entstammt einer Fotografie eines Läufers.

Erstmals war das Wappen auf Eintrittskarten für das Pfingstfest zu sehen.

Anlässlich unseres Pfingstjubiläums 2014 wurde das Wappen, in Anlehnung an die Darstellung welche in den 70e r bzw. 80er Jahren Jubiläumsbiergläser zierte, neu gestaltet.